Accueil / Individus, familles, groupes / Famille royale / Etudes modernes / Gerd Althoff, Hagen Keller : Amicitia und (...)

Gerd Althoff, Hagen Keller : Amicitia und Discordia. Zu einer Neuerscheinung über das Verhältnis von Königtum und Adel in frühottonischer Zeit

Thomas Zotz

Gerd Althoff, Hagen Keller : Amicitia und Discordia. Zu einer Neuerscheinung über das Verhältnis von Königtum und Adel in frühottonischer Zeit. Compte rendu de Thomas Zotz dans Francia - Forschungen zur westeuropäischen Geschichte, vol. 16/1 (1989), p. 169-175.

Extrait de l’article

In der schon lange bestehenden Reihe »Persönlichkeit und Geschichte« ist dies in doppelter Hinsicht ein Sonderfall : Erstmals sind zwei Persönlichkeiten Gegenstand der Darstellung, und erstmals haben zwei Autoren einen Band verfaßt. Die Duplizierung des Sujets erscheint interessant und sinnvoll, denn die beiden Persönlichkeiten, denen der Band gilt, Heinrich I. und sein Sohn Otto I., haben das »sächsische Kaiserhaus« begründet, und diese Begründung einer Herrscherdynastie, dieser »Neubeginn auf karolingischem Erbe« , läßt sich zweifellos schärfer profilieren, wenn man den ersten und den zweiten Herrscher nebeneinander sieht und ihr Wirken, ihre Methoden und Erfolge im Vergleich bewertet.

Lire la suite (perspectivia.net)

Aide
Une fois accédé à la page de l’article sur perspectivia.net :
- pour imprimer ou copier une partie du texte, cliquez sur "Metadata".
- pour accéder à l’article sous forme de fichier image, cliquez sur le lien qui suit les termes "BSB Digitale Bibliothek". La navigation se fait grâce aux boutons "Seite vor" (page suivante) ou "zurück" (page précédente).