Accueil / Histoire et fonction / Religion, spiritualité et ésotérisme / Etudes modernes / Hugenottische Pamphletistik und gelehrtes (...)

Hugenottische Pamphletistik und gelehrtes Wissen : die "Déclaration" des Louis de Bourbon, prince de Condé (1562)

Gabriele Haug-Moritz

Haug-Moritz Gabriele, "Hugenottische Pamphletistik und gelehrtes Wissen : die "Déclaration" des Louis de Bourbon, prince de Condé (1562). Ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte der Anfangsphase der französischen Religionskriege", Francia 39 (2012)

Extrait de l’article

Der Frage nachzugehen, wie sich die Interdependenzen zwischen der theoretischen Reflexion über die rechte Ordnung des Gemeinwesens und dem tages politischem Schrifttumdarstellen, und diese Frage beispielhaft für die Anfangsphase der sog. Religionskriege zu erörtern, liegt nahe. Ist doch gerade für das Frankreich der beginnenden 1560er Jahre das explosionsartige Anwachsen der konfliktbegleitenden Pamphletistik charakteristisch. Zwei Gründe haben mich bewogen, das erste von hugenottischer Seite in den druckgest ützten Kommunikationsraum eingespeiste politische Pamphlet, die »Déclaration« des Louis de Bourbon, prince de Condé (8. April 1562), zum Ausgangspunkt meiner exemplarischen Analyse zu machen.

Lire la suite (Perspectivia.net)