Accueil / Histoire et fonction / Religion, spiritualité et ésotérisme / Etudes modernes / Elena Taddei : Zwischen Katholizismus und (...)

Elena Taddei : Zwischen Katholizismus und Calvinismus. Herzogin Renata d’Este. Eine Eklektikerin der Reformationszeit

Anne Conrad

Anne Conrad, "Elena Taddei : Zwischen Katholizismus und Calvinismus. Herzogin Renata d’Este. Eine Eklektikerin der Reformationszeit", Sehepunkte.de

Elena Taddei : Zwischen Katholizismus und Calvinismus. Herzogin Renata d’Este. Eine Eklektikerin der Reformationszeit, Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit ; Bd. 36, Hamburg : Verlag Dr. Kovac 2004, 417 S., ISBN 3-8300-1246-2, EUR 110,00.

Compte rendu d’Anne Conrad

Renée de France (*1510, +1575), Tochter des französischen Königs Louis XII., seit 1528 verheiratet mit Ercole d’Este von Ferrara, war eine umstrittene Frau, die durch ihre religiöse Haltung Irritationen auslöste, Aufsehen und Kritik erregte. Offensichtlich sympathisierte sie mit dem Calvinismus, gleichzeitig pflegte sie gute Kontakte nach Rom ; den einen galt sie als Ketzerin, die anderen hoben ihre Frömmigkeit hervor. Die verschiedenen Sichtweisen finden sich bereits bei den Zeitgenossen und ebenso in der späteren Bewertung durch die Historiografie...

Lire la suite (sehepunkte.de)