Accueil / Art et culture / Peinture et arts graphiques / Etudes modernes / ’Wenn Sie meinen Rat hören wollen, meine (...)

’Wenn Sie meinen Rat hören wollen, meine Herren,...’. Zu Antiken, Abgüssen und weiblichen Aktmodellen in nordalpinen Akademien und Künstlerwerkstätten des 17. Jahrhunderts

Andreas Tacke

Tacke, Andreas, " ’Wenn Sie meinen Rat hören wollen, meine Herren, …’. Zu Antiken, Abgüssen und weiblichen Aktmodellen in nordalpinen Akademien und Künstlerwerkstätten des 17. Jahrhunderts", dans Friedel, Helmut (éd.), Pygmalions Werkstatt : die Erschaffung des Menschen im Atelier von der Renaissance bis zum Surrealismus [Ausstellungskatalog]. München, 2001, p. 55-70.

Extrait de l’article

Der hochangesehene Gast wurde von den Direktoren schon am Portal empfangen und zuerst in den Aktsaal geführt, »wo sämtliche Modelle die vorgeschriebene Pose annahmen und ging, ohne sich weiter aufzuhalten, in den Sitzungssaal hinüber. Man bot ihm den Präsidentensessel an, aber er dankte und wollte nicht Platz nehmen. [...] Der Cavaliere warf einen Blick auf die Gemälde im Saal, die jedoch nicht als sonderlich talentvoll galten, und betrachtete ein paar Reliefs aus der Bildhauerklasse. Dann trat er in die Mitte des Saales, richtete sich auf und hielt vor versammelter Akademie folgende An sprache : "Wenn Sie meinen Rat hören wollen, meine Herren, dann möchte ich der Akademie den Vorschlag machen, Gipsabgüsse von sämtlichen schönen Antiken anzuschaffen : Statuen, Reliefs und Büsten, damit die jungen Leute daran lernen [...]« .!

Lire la suite (ART-Dok)